Warum sind die BluelightProtect Filter so stark getönt?

Warum sollten Sie einen Gelbstich in Kauf nehmen, wenn es auch völlig transparente Brillen gibt, die Blaulichtschutz versprechen? Tatsächlich ist es ein leeres Versprechen, das viele Hersteller hier abgeben. Ein kleiner Exkurs in die Physik macht das schnell klar.

Wenn blaues Licht entfernt wird, dann wird die Welt gelb!

Dr. med. Alexander Wunsch klärt unermüdlich über Lichtgesundheit auf

Expertenwissen

Antwort von Dr. med. Alexander Wunsch

Was die meisten Brillenprofis zum Thema Blaulichtschutz anbieten können, ist aus meiner Sicht in keinem Fall ausreichend! Ich habe es öfters erlebt, wie Optiker staunen, wenn man Ihnen den geringen Grad des Blaulichtschutzes mit einem Spektrometer demonstriert, den die Brillengläser namhafter Hersteller bieten… 

Eine Faustregel gilt aufgrund der physikalischen Gesetze der Optik: wenn ein Brillenglas nicht gelb aussieht, kann es auch kaum Blaulicht filtern. Allerdings gilt auch: nicht jedes gelbe Glas filtert ausreichend Blaulicht, insbesondere nicht unbedingt die Anteile, die für Auge und Netzhaut besonders schädlich sind…

Ein Farbfilter separiert das einfallende Licht in zwei Anteile: ein Anteil wird durchgelassen und ein zweiter Anteil wird aus dem vollen Spektrum entfernt. Diese Aufteilung des Spektrums kann durch verschiedene Techniken erreicht werden, z.B. durch Reflexion oder Absorption. PRiSMA arbeitet mit einer Kombination aus beiden Technologien, um eine optimale Filterwirkung zu erreichen.

Den Gesetzen der Optik zufolge ergibt sich daraus, dass ein Absorptionsfilter, der das blaue Licht aus dem Spektrum herausnimmt, gelb aussieht. Analog dazu würde ein Filter, der den Gelbanteil eliminiert, blau aussehen. Nach dem Prinzip der additiven Farbmischung, das für die Mischung von farbigem Licht gilt, ergeben die Farben Rot, Grün und Blau zusammen weißes Licht. Nimmt man nun den Blauanteil heraus, bleibt rotes und grünes Licht übrig, das zusammen die Wahrnehmung von Gelb ergibt.

 Aus diesem Grund sehen effektiv wirkende Blaulicht-Filter immer gelb aus. So kann der Verbraucher jederzeit auch ohne Messgeräte beurteilen, ob ein Filter die versprochene Filterwirkung wirklich hat, denn ein blassgelber Filter lässt eben viel mehr Blauanteile durch als ein Blaufilter in kräftigem Gelb oder gesättigtem Orange. Diese Faustregel gilt jedoch nur für blasse Filterwerte. Eine genaue Aussage kann letztlich immer nur eine Messung liefern.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email

Mehr zu entdecken

Blaulichtschutz

Die Blaulichtdiktatur

Zugegeben, der Begriff Blaulichtdiktatur ist etwas boshaft. Aber sollten wir nicht zumindest nachdenklich werden angesichts der unheiligen Allianz von Politik und Industrie, die dazu geführt

weiterlesen »

SAVE YOUR ViSiON

Entdecken Sie unsere Blaulichtschutzbrillen