Digital Eye Strain – das „Computer-Augen-Syndrom“

Sie kennen es sicher selber: Nach einem langen Tag am Computerbildschirm sind die Augen gerötet oder brennen. Oft kommen auch noch Kopfschmerzen, verschwommene Sicht und ähnliche Beschwerden hinzu. Was dahintersteckt, und wie Blaulichtschutz die Entstehung dieser Probleme vermeiden kann, erklären wir hier.

PRiSMA Know How

Was ist Digital Eye Strain

Digital Eye Strain oder Computer Vision Syndrome beschreibt häufige Symptome, die nach der Nutzung digitaler Geräte (v. a. Computer, Tablet und Smartphone) auftreten. Das Auge ist direkt betroffen, wenn müde, brennende und gerötete Augen auftreten. Daneben gelten auch verschwommene Sicht sowie Nacken- und Kopfschmerzen zu den relevanten Beschwerden. Verschiedene Untersuchungen kommen in Befragungen zu dem Ergebnis, dass zwischen 50% und 75% der Nutzer von Bildschirmgeräten von dieser Problematik betroffen sind. Die unterschiedlichen Symptome, die sich hinter Digital Eye Strain verbergen, entstehen durch verschiedene Belastungsfaktoren.

Das helle Licht der Computerbildschirme ist stark blauhaltig, und wir blicken über Stunden direkt hinein. Daneben handelt es sich auch nicht um eine ruhige Lichtquelle. Computerbildschirme flimmern oft in Frequenzen, die wir zwar nicht bewußt wahrnehmen können, die aber massiven Stress auf unsere Augen und unser Nervensystem ausüben. 

Bei der konzentrierten Arbeit am Rechner oder beim Scrollen auf dem Tablet vergessen wir oft, ausreichend zu blinzeln. Das begünstigt trockene Augen und die damit einhergehenden Beschwerden.

Auch die Haltung am Computer, gerade bei der Arbeit am Laptop, ist nicht gesundheitsförderlich, und kann so zu den Beschwerden beitragen.

PRiSMA Tipps

Was tun gegen den digitalen Augenstress?

  • Öfter Blinzeln Es klingt so leicht, ist es aber nicht, da Blinzeln ein unbewußter Vorgang ist. Vielleicht hilft ein Notizzettel am Bildschirm.
  • Die 20-20-20 Regel: alle 20 Minuten die Bildschirmarbeit für 20 Sekunden unterbrechen, und auf etwas fokussieren, dass mindestens 20 Fuß (7 m) entfernt ist.
  • Textgröße anpassen Stellen Sie die Bildschirmauflösung so ein, dass Sie Texte ohne Anstrengung lesen können. 
  • Indirektes Licht für die Raumbeleuchtung Vermeiden Sie Lampen, die direkt auf den Bildschirm strahlen. Die Spiegelung erschwert das Sehen noch zusätzlich. Indirektes Glühlampenlicht mit regenerierendem Rotanteil ist die optimale Zusatzbeleuchtung am PC.
  • Richtig sitzen Achten Sie auf eine gesunde, entspannte Körperhaltung und ausreichend Abstand zum Bildschirm. Bei der Arbeit am Laptop kann eine externe Tastatur helfen, sowohl die Schreibergonomie als auch die  Bildschirmposition zu optimieren.
  • Tragen Sie eine Bildschirmbrille Blaulichtschutzbrillen für die Zeit vor dem Bildschirm verringern nicht nur die Blaulichtbelastung, sondern erhöhen auch den Kontrast und damit auch den Sehkomfort. 

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email

Mehr zu entdecken

Blaulichtschutz

Die „Blaulichtdiktatur“

Zugegeben, der Begriff Blaulichtdiktatur ist etwas provokativ. Aber sollten wir nicht zumindest nachdenklich werden angesichts der unheiligen Allianz von Politik und Industrie, die dazu geführt

weiterlesen »

SAVE YOUR ViSiON

Entdecken Sie unsere Blaulichtschutzbrillen