Die sieben Chakra-Farben

Der Begriff „Chakra“ stammt aus dem Sanskrit. Er bedeutet Rad, Scheibe, Kreis. Im  physiologisch-therapeutischen Zusammenhang sind damit Energiezentren gemeint, die entlang der Wirbelsäule angeordnet sind – wie Knotenpunkte auf einer schwingenden Saite.

(Quelle: Wikipedia)

Zuordnung von Farbe und Funktion

Chakras

Es gibt sieben Haupt-Chakras, hier dargestellt in ihrer körperlichen Reihenfolge von oben nach unten.

Sie sehen in dieser Darstellung, dass jedem Haupt-Chakra eine Farbe zugeordnet ist. Außerdem sind jedem Chakra bestimmte Funktionen zugeordnet – emotionale, geistige oder körperliche. Diese Funktionen werden als „Qualitäten“ der einzelnen Chakras beschrieben.
(Quelle: Wikipedia)

Die sieben Chakra-Farben sind:

ROT-ORANGE-GELB-GRÜN-BLAU-INDIGO-MAGENTA.

1 | ROT

Basis-Chakra

Wurzel-Chakra

Überleben, Instinkte, Urvertrauen, Stabilität und Durchsetzungsfähigkeit

2 | ORANGE

Sakral-Chakra

Sexual-Chakra

Sexualität, Gefühle, Erotik, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit

3 | GELB

Solarplexus-Chakra

Nabel-Chakra

Wille, Macht, Persönlichkeit, Weisheit und Verarbeitung (Erlebnisse, Gefühle)

4 | GRÜN

Herz-Chakra

Herz-Chakra

Beziehung, Liebe, Mitgefühl, Herzenswärme und Heilung

5 | BLAU

Kehl-Chakra

Hals-Chakra

Ausdruck, Kommunikation, Inspiration und Offenheit

6 | INDIGO

Stirn-Chakra

Drittes Auge

Wahrnehmung, Intuition, Erkenntnis und Willenskraft

7 | MAGENTA

Scheitel-Chakra

Kronen-Chakra

Spiritualität, Bewusstheit, universelles Bewusstsein und höchste Erkenntnis

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email

Mehr zu entdecken

Blaulichtschutz

Die Blaulichtdiktatur

Zugegeben, der Begriff Blaulichtdiktatur ist etwas boshaft. Aber sollten wir nicht zumindest nachdenklich werden angesichts der unheiligen Allianz von Politik und Industrie, die dazu geführt

weiterlesen »

Farbe die wirkt

Entdecken Sie unsere Farbbrillen